Gesund aufwachsen im Revier

Stefanie Jeruschke ausgezeichnet

jeruschke

CV-Wissenschafts-Förderpreis 2014 für Biologin der Kinderklinik

Dr. Stefanie Jeruschke hat den mit 7.000 Euro dotierten CV-Wissenschafts-Förderpreis für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erhalten. Die Biologin ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik für Kinderheilkunde II und erforscht dort Ursachen und genetische Grundlagen von Nierenerkrankungen im Kindesalter. Ihr Schwerpunkt ist das sogenannte „Nephrotische Syndrom“, eine für Kinder sehr hartnäckige Erkrankung, bei der im schlimmsten Fall die Nieren der kleinen Patienten zerstört werden.

Die Unterstützung ist als Zusatzfinanzierung von Forschungsvorhaben gedacht. Insbesondere sollen fehlende Sachmittel, Studienaufenthalte und sonstige von der Hochschule nicht finanzierbare Aufwendungen in Projekten gefördert werden. Prof. Dr. Peter F. Hoyer, geschäftsführender Direktor der Kinderklinik am Universitätsklinikum Essen und Prodekan der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen betonte in seiner Begrüßung, dass nicht zuletzt die Förderung durch den CV Zirkel ESSEN dazu beigetragen hat, das Projekt überhaupt zu ermöglichen.


Erstellt am Mittwoch, 8. Oktober 2014, 10:55 Uhr