News

News

Schüler:innen nähen Demenzdecken für das Wohnstift Dichterviertel

Vorweihnachtliche Überraschung zum Fühlen

©Ategris.  BU: (v.l.) Die Kinder Hagar, Taha und Maxime haben die Demenzdecken gemeinsam mit Annette Nonn (hinten links) Pflegedienstleitung Simone Aßmann überreicht.

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Dichterviertel haben mit viel Begeisterung und Ausdauer für die Seniorinnen und Senioren im Evangelischen Wohnstift Dichterviertel genäht. Dabei herausgekommen sind 24  Demenzdecken zum Fühlen, Streicheln, Drücken und Tasten.

Genäht wurden die Decken im Projektunterricht mit Annette Nonn. „Alle Kinder, und es waren über 80 daran beteiligt, fanden das Projekt toll und hatten große Freude daran, anderen helfen zu können“, freut sich die Schneidermeisterin. Die Leitung des Wohnstifts weiß das Geschenk zu schätzen. „Für unsere Bewohnerinnen und Bewohner ist das ein tolles und auch sinnvolles Geschenk – und es freut uns um so mehr, als dass es von den Kleinen für die Alten ist“, sagen Heimleiter Andreas Rost und Pflegedienstleitung Simone Aßmann.

Mittwoch, 8. Dezember 2021