Gesund aufwachsen im Revier

Gesundes Essen will gelernt sein – KNAPPSCHAFT und Stefan Marquard zeigen, wie es geht

  • Aktueller Ernährungsreport: Kinder sollen die Grundlagen gesunder Ernährung
    in der Schule lernen
  • Präventionsprojekt „Sterneküche macht Schule“ seit über drei Jahren erfolgreich
    in deutschen Schulkantinen unterwegs

Im aktuell erschienenen Ernährungsreport des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft sagen 95 Prozent der Befragten, dass Kinder die Grundlagen gesunder Ernährung in der Schule lernen sollen.

Dass das funktioniert, zeigt das Präventionsprojekt „Sterneküche macht Schule“. In den vergangenen drei Jahren hat die KNAPPSCHAFT gemeinsam mit Starkoch Stefan Marquard über 50 Schulen in Deutschland besucht, um das Schulessen nachhaltig gesünder und leckerer zu machen. Stefan Marquard bringt sein Knowhow vor Ort ein. Gemeinsam mit dem Küchenteam erarbeitet er neue Abläufe, Arbeitsweisen und optimiert die verwendeten Lebensmittel. Zudem werden alle Verantwortlichen zu zahlreichen Themen geschult – von der Einkaufsplanung und Lagerung der Nahrungsmittel sowie einer schonenden Zubereitung bis hin zum Anrichten der Speisen. Nachschulungen sorgen an bereits besuchten Standorten für Nachhaltigkeit.

Die Kinder und Jugendlichen sind an dem Tag ebenfalls aktiv und ein wesentlicher Teil des Teams. Sie lernen, wie lecker gesundes Essen schmecken kann und wie einfach es zuzubereiten ist. „Wir wollen eine Generation, die wieder Bock auf Kochen hat“, so Stefan Marquard.

Bettina am Orde, Geschäftsführerin der KNAPPSCHAFT, betont: „Über Jahre hinweg verbringen viele Kinder und Jugendliche die längste Zeit des Tages in der Schule. Immer mehr SchülerInnen nehmen mittlerweile auch das Mittagessen in der Schule ein. Hier wollen wir als Krankenkasse mit ‚Sterneküche macht Schule’ einen wesentlichen Beitrag zur Prävention ernährungsbedingter Krankheiten leisten und bei den Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein für gesundes Essen schaffen.“

Der Bedarf an einer Mittagsverpflegung steigt rasant, Lösungen müssen her. Bereits ein Drittel aller SchülerInnen werden im Ganztag betreut und erhalten eine Mittagsverpflegung. Doch bei der Qualität der angebotenen Speisen klaffen Welten auseinander. Die Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, wie regelmäßig Fisch zu essen, kommen bei Kindern in der angebotenen Form meist gar nicht gut an.

„Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist gerade bei Schulanfängern eine der wesentlichen Voraussetzungen für Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden und gesundes Wachstum. Mit Stefan Marquard und unserem Projekt ‚Sterneküche macht Schule’, bieten wir engagierten Schulen und Kitas ein praktikables und nachhaltiges Konzept zur Verbesserung ihres Verpflegungsangebotes direkt vor Ort“, so Bettina am Orde.

Weitere Infos unter: www.sternekueche-macht-schule.de

Filmbeiträge zum Projekt finden Sie zur freien Nutzung unter:
https://www.youtube.com/watch?v=yUvivoGbOlg


Erstellt am Dienstag, 29. Januar 2019, 11:12 Uhr