News

News

Spaß mit Medien – aber richtig!

Bochum, den 13. September 2021 – Die Mediennutzung durch Kinder und Jugendliche hat in den vergangenen zwei Jahren Studien zufolge einen Schub erfahren. Mitunter viel früher als in den Jahren zuvor haben Kinder den Umgang mit mobilen Devices und Computern erlernt. Von dieser schnellen Entwicklung wurden viele Eltern überrascht. Um Eltern und Kinder zu einem kompetenten und sicheren Umgang mit Medien zu verhelfen, hat das Familienforum Ruhr eine neue Veranstaltungsreihe zu digitalen Themen entwickelt. Neben einem Infoabend zu Cybermobbing werden Eltern über die digitalen Lebenswelten von Grundschülern und Jugendlichen informiert, sie erfahren wo die Grenzen gesunden Medienkonsums liegen und wie Familien die Balance zwischen sinnvoller Medienkompetenz und schädlicher Mediennutzung halten können. Darüber hinaus beinhaltet die Veranstaltungsreihe einen Kursus für Jugendliche, in dem sie für ihr Verhalten in digitalen Räumen durch altersgerechte Informationen zu Datenschutz, Grenzachtung und respektvollem Umgang sensibilisiert werden.

„Nach zwei Jahren des immer wiederkehrenden Homeschoolings, des Aufrechterhaltens sozialer Kontakte mit medialer Unterstützung und dem Ersatz von Freizeitaktivitäten durch Medienkonsum ist die Mediennutzung durch Kinder und Jugendliche auf einem Höchststand. Das birgt Konfliktpotenzial für Familien. Mit unseren Veranstaltungen wollen wir Eltern Settings des sinnvollen Medieneinsatzes vorstellen und zeigen, wie Konflikte zu diesem Thema familienintern gemeinsam gelöst werden können“, erläutert Gregor Betz, Leiter des Familienforums Ruhr die Motivation zu dieser Reihe. „Medien sind aus dem Alltag von Mädchen und Jungen ab vier Jahren nicht mehr wegzudenken. Eltern haben – genau wie ihre Kinder – häufig schneller als gedacht den Umgang mit diversen Medien erlernen müssen. Gemeinsam mit unseren Dozentinnen Lisa-Marie Davies und Sylvia Meier wollen wir ihnen die Medienwelt ihrer Kinder näherbringen und ihnen helfen, ihre Kinder auf einem sicheren Weg in und durch diese Welt zu begleiten“, ergänzt Friederike Wentingmann, Koordinatorin der Einzelveranstaltungen des Familienforums. Die medienpädagogische Reihe des Familienforums ist ein Beitrag im Rahmen der Post-Corona-Strategie der Bochumer Weiterbildungseinrichtungen.

Angeboten werden folgende Informationsabende für Eltern:

„Digital ausgegrenzt – Infoabend Cybermobbing“
Mo. 20.09.2021, 19:30 – 21:45 Uhr, Kosten: 9€/ Person

„Digitale Lebenswelten – Grundschüler“
Mo. 04.10.2021, 19:30 – 21:45 Uhr, Kosten: 9€/ Person

„Digitale Lebenswelten – Jugendliche“
Di. 05.10.2021, 19:30 – 21:45 Uhr, Kosten: 9€/ Person
Für Eltern von Kindern zwischen 10 und 16 Jahren

„Gesunde Mediennutzung in der Familie“
Do. 04.11.2021, 19:30 – 21:00 Uhr, Kosten: 6€/ Person
Für Eltern von Kindern zwischen 0 und 6 Jahren

Sowie ein Format für Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren:
„Digitale Checker – Gechillt und sicher im Netz unterwegs“
Di. 30.11.2021, 16:30 – 18:45 Uhr, Kosten: 9€/ Person

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite des Familienforums www.familienforum-ruhr.de.

Montag, 13. September 2021