Gesund aufwachsen im Revier

NIKI-Symposium

Montag, 24. April 2017 bis Dienstag, 25. April 2017
15.00 - 18:00 Uhr

Es gibt einen deutlich spürbaren Umbruch von akuten Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter hin zu vermehrt chronischen Erkrankungen. Was bedeutet das für die Kinder- und Jugendgesundheit, welche Schlussfolgerungen können wir daraus ziehen und welche neuen Wege müssen wir gehen?

Diese Ausgangslage hat eine Forschungsgruppe aus verschiedenen Kinder- und Jugendkliniken im Ruhrgebiet zum Anlass genommen, sich intensiv mit den Beziehungen und Folgen von chronischen Erkrankungen auseinander zu setzen. Exemplarisch für den Bereich wurden die häufig auftretenden Erkrankungen ADHS, Adipositas und Allergie/Atopie genauer in den Fokus gerückt.

In welcher Form die Erkrankungen die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen beeinflussen und welche Risiken es gibt mehrfach zu erkranken, hängt von vielen psychischen und somatischen Faktoren ab. Mit dem Ziel, die Sensibilität für die Erkrankungen zu steigern, Risiko- und Schutzfaktoren zu benennen und mögliche Lösungsansätze zu geben, brachte die Forschungsgruppe 2014, unterstützt durch das NRW-Wissenschaftsministerium, das Projekt „NIKI-neue Volkskrankheiten im Kindes und Jugendalter“ auf den Weg.

Nach mehr als dreijähriger, intensiver Projektarbeit freuen wir uns, Ihnen unsere Ergebnisse und Erfahrungen zu präsentieren und mit Ihnen zu diskutieren.

 

NIKI-Symposium

Erstellt am Mittwoch, 8. März 2017, 11:00 Uhr