News

News

Hackedicht – Schultour der Knappschaft geht weiter

Auch in diesem Jahr setzen die KNAPPSCHAFT und der Deutsche Kinderschutzbund Bundesverband e.V. ihre erfolgreiche Präventionsarbeit fort, um einem übermäßigen Alkoholkonsum von Jugendlichen entgegenzuwirken. 18 Schulen und 2 Unternehmen werden insgesamt besucht, um Kinder und Jugendliche im Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren. Schulen sowie Unternehmen können sich ab sofort bis zum 31. Januar 2018 bewerben.

Dass Präventionsarbeit wirkt, beweisen die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Denn der traurige Spitzenwert von 26.457 Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, die 2012 aufgrund von akutem Alkoholmissbrauch stationär behandelt werden mussten, ist im Jahr 2015 auf 21.716 gesunken.

“Wie die aktuellen Zahlen belegen, sind unsere Präventionsangebote wirksam. Gleichwohl ist jeder Fall ein Fall zu viel, und wir werden uns weiterhin gemeinsam mit dem Deutschen Kinderschutzbund für das gesunde Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen einsetzen“, so Bettina am Orde, Geschäftsführerin der Krankenkasse KNAPPSCHAFT.

Für die Schultour werden deutschlandweit weiterführende Schulen gesucht, die ihren SchülerInnen, deren Eltern und den Lehrkräften bewusst machen wollen, welche Risiken übermäßiger Alkoholkonsum, aber auch andere Suchtmittel haben können.
Seit 2017 können sich auch Unternehmen bewerben, die ihre Auszubildenden frei von Belehrungen, sondern vielmehr auf Augenhöhe mit dem Thema Alkoholkonsum erreichen und in dieser Hinsicht weiterbilden möchten.

Nachhaltige Suchtprävention

Das Projekt besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil des Projekts tritt der Kabarettist und Schauspieler Eisi Gulp mit seinem zwischen Witz und Ernst changierenden Bühnenprogramm „Hackedicht – oder was?“ vor den SchülerInnen ab der Jahrgangsstufe 9 auf und regt auf unterhaltsame Art und Weise zum kritischen Nachdenken über Risiken von Alkohol und anderen Suchtmitteln an.
Anschließend führt das Fachteam des Suchthilfevereins Condrobs e.V. an den Schulen eine zweitägige Fortbildung durch, mit der unter Einbeziehung von SchülerInnen, Lehrkräften und Eltern eine nachhaltige Wirkung des Projektes gewährleistet wird.

Bewerbung für die „Hackedicht – Schultour“

Weiterführende Schulen aus ganz Deutschland sowie Unternehmen können sich ab sofort für einen der 20 Termine auf unserer  Webseite www.hackedicht-tour.de bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2018. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos. Zudem wird nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat ausgestellt.

Hintergrundinformationen

Mit der „Hackedicht – Schultour der Knappschaft “ haben die Krankenkasse KNAPPSCHAFT und der Deutsche Kinderschutzbund Bundesverband e.V. bundesweit insgesamt 125 Schulen und 2 Unternehmen besucht. Seit dem Tourstart im Jahr 2010 wurden etwa 37.500 Kinder und Jugendliche für den Umgang mit Alkohol sensibilisiert sowie 1.474 Lehrkräfte und etwa 3.694 Eltern durch das Projekt zur Alkoholprävention erreicht.
Weitere Informationen zur Schultour sowie die Evaluationsergebnisse der Schulbesuche 2010/2011 finden Sie unter www.hackedicht-tour.de

Freitag, 8. Dezember 2017