News

News

MSD Gesundheitspreis 2016 – 1. Platz Deutsches Kinderschmerzzentrum

Mit dem MSD Gesundheitspreis werden herausragende innovative Versorgungslösungen gewürdigt und es werden Anreize zur Nachahmung geschaffen. Er wird seit 2012 jährlich von einer hochrangig besetzten, unabhängigen Jury verliehen und ist mit 110.000 € dotiert, die auf bis zu sechs Projekte verteilt werden, darunter bis zu drei Sonderpreise für E-Health/Digitalisierung, Arztnetze/Community Medicine und Stärkung der Patientenbeteiligung/Adärenz.
Auch 2016 stand die Verleihung des MSD Gesundheitspreises wieder unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe.

Das Deutsche Kinderschmerzzentrum setzte sich mit ihrem Projekt „Schmerz im Griff“ gegen 80 Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet durch und besetzte den 1. Platz. Chronische Schmerzen sind ein häufiges und zunehmendes Gesundheitsproblem von Kindern. Leitidee des patientenorientierten Projektes ist eine Verbesserung der multiprofessionellen schmerztherapeutischen sektorenübergreifenden Versorgung. Die nachhaltige klinische Wirksamkeit und der ökonomische Nutzen sind durch externe Evaluation belegt.

Freitag, 25. November 2016