News

News

Amazon Dortmund spendet 23.000 Euro für die Kinderonkologie

 Sage und schreibe 23.000 Euro hat die Amazon Logistik Dortmund GmbH für das Kinderonkologische Zentrum im Klinikum Dortmund gespendet. Im Rahmen der Aktion „Amazon Goes Gold“ hatte Amazon weltweit alle Mitarbeiter*innen dazu aufgerufen, an einem Tag im Schlafanzug zur Arbeit zu kommen. Auf diese Weise sollte Solidarität mit krebskranken gezeigt werden, die teilweise eine lange Zeit im Krankenhaus verbringen müssen. Je mehr Beschäftigte im Pyjama erscheinen, desto höher die Spendensumme, die jeder Standort an eine Einrichtung aus der jeweiligen Region weiterleiten darf. In Dortmund sind auf diese Weise rund 3.000 Euro zusammengekommen – und das mit der höchsten Beteiligung deutschlandweit. Aus diesem Grund hat Amazon zusätzliche 20.000 Euro obendrauf gelegt. 

„Wenn das Kind die Diagnose Krebs bekommt, gerät die Welt für die ganze Familie aus den Fugen“, sagt Prof. Dr. Dominik Schneider, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, der den Scheck gemeinsam mit Barbara Drewes (Fundraising) entgegengenommen hat. „Die Behandlung beinhaltet dann viele und zum Teil längere Aufenthalte in der Klinik und genau die wollen wir durch verschiedene Angebote mit Leben füllen.“ So stehen den jungen Patient*innen neben einer Musik- und Kunsttherapie auch ein hauseigener Therapiegarten sowie ein Snoezelenraum, in dem sich die Patient*innen entspannen und zurückziehen können, zur Verfügung. Die Angebote sind für die Kinder und Jugendlichen im Klinikum komplett kostenlos und daher auf Spenden angewiesen. 

Innerhalb der Aktion „Amazon Goes Gold“ spenden viele Standorte des Online-Versandhändlers weltweit an verschiedene Kinderkrebseinrichtungen. „Wir wollen das Thema wieder vermehrt in den Blick der Gesellschaft rücken und gleichzeitig den erkrankten Kindern zeigen: Ihr seid nicht allein. Wir denken an euch“, so Andreas Rohe, Leiter des Dortmunder Amazon-Standorts. Gemeinsam mit dem Betriebsratsvorsitzenden Osman Özkan und Personalleiterin Angelika Stucht-Engelke hat er den Scheck übergeben. 

„Wir sind wirklich baff und freuen uns riesig über die großzügige Spende“, so Prof. Schneider. Mit dieser Spende unterstützt Amazon Dortmund bereits zum dritten Mal die Kinderonkologie im Klinikum. Insgesamt haben sich in dem Unter-nehmensstandort Dortmund 1.008 Mitarbeiter*innen an der Aktion beteiligt und planen auch zukünftig, die jungen Patient*innen des Klinikums zu unterstützen. 

Mittwoch, 18. November 2020