Gesund aufwachsen im Revier

Training für Eltern von Frühchen

Modulares Übungsprogramm für Eltern von Frühgeborenen und kranken Neugeborenen in der Neonatologie

An Eltern von zu früh geborenen Kindern und kranken Neugeborenen richtet sich ein Angebot des Bunten Kreises am Universitätsklinikum Essen (UK Essen). Die „Eltern-Uni“, ein modulares Training, möchte Müttern und Vätern die Zeit in der Neonatologie erleichtern und ihnen die Möglichkeit bieten, sich liebevoll auf ihr Kind zu konzentrieren. Trainerinnen schulen die Eltern nicht nur in der Theorie, sondern geben den Eltern viele praktische Tipps, um die Bindung zum Kind aufzubauen sowie u. a. zum Känguruhing oder zum Wickeln im Inkubator.

Damit Eltern von Frühgeborenen und kranken Neugeborenen auf die Zeit im Krankenhaus gut vorbereitet sind, startet der „Bunte Kreis am UK Essen“ ab sofort – zusätzlich zur stationären psychosozialen, familienzentrierten Elternberatung – verschiedene kostenlose Trainings für Eltern. „In fünf Modulen bieten wir den Eltern – auf den Punkt genau, entsprechend der Entwicklung ihres Kindes und dem individuellen, elterlichen Bedarf – Informationen über die stationäre Versorgung an und machen sie auch fit für die Zeit zu Hause. Zudem werden die erlernten Inhalte in individuellen Einzeltrainings auf der Station mit dem eigenen Kind intensiviert“, erklärt Margarete Reimann von der Elternberatung Frühstart des Bunten Kreises am UK Essen.

Beim Modul „Du bist willkommen“ lernen die Eltern, wie sie Kontakt zu ihrem Kind aufnehmen können. Ebenso erhalten sie wichtige sozialrechtliche Informationen und lernen auch erste Pflegemaßnahmen durchzuführen. Gemeinsam trainieren die Eltern im Modul „Du wirst umsorgt“, dienstags 9.00 bis 11.15 Uhr, u. a. das Wickeln und Waschen im Inkubator. Auch wird vermittelt, dass Vorsingen, Vorlesen und „Känguruhen“ wichtige Rituale sind. Jeden Mittwoch, gleiche Zeit, heißt es dann „Du wächst weiter“. Hier thematisieren die Trainerinnen u. a. das Füttern und Stillen, stellen Tragetechniken und Babymassage vor. Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat, 11.00 bis 13.00 Uhr, bietet eine Still- und Laktationsberaterin das Modul „Du wirst gestillt“ an. Neben Informationen zum Abpumpen, dem frühen Anlegen und auch dem Stillen erhalten die Eltern Beratung und können sich mit anderen Eltern austauschen. Im Modul „Du gehst nach Hause“, jeden Dienstag von 11.30 bis 13.30 Uhr, gibt es Tipps für die Zeit zu Hause – wie z. B. gesunde Schlafumgebung, Ernährung im ersten Lebensjahr, sichere Heimfahrt und Erste Hilfe am Kind.


Weitere Informationen: http://www.uk-essen.de

Training für Eltern von Frühchen

Erstellt am Freitag, 16. Oktober 2015, 07:08 Uhr