News

News

news

Teddy-Krankenhaus am Elli: Tägliche Untersuchung und Therapie für über 300 Teddys

Es ist wieder soweit! Pandemiebedingt hatte das Teddy-Krankenhaus am Elisabeth-Krankenhaus Essen eine insgesamt vierjährige Pause.  Von Dienstag, 31. Mai, bis  Donnerstag, 2. Juni, öffnet das Teddy-Krankenhaus auf dem Gelände des Elisabeth-Krankenhauses in Essen-Huttrop zum 7. Mal seine Türen.

Das Teddy-Krankenhaus ist eine Kooperationsveranstaltung der AOK Rheinland/Hamburg – Die Gesundheitskasse, des Deutschen Roten Kreuzes Essen, des Elisabeth-Krankenhauses Essen sowie der Fachschaft Medizin der Universität Duisburg-Essen.

Rund 1000 Kinder aus 60 Essener Kindertagesstätten haben für ihre Kuscheltiere schon einen Termin im „Teddy-Krankenhaus Essen“ vereinbart. Kinder im Vorschulalter haben drei Tage die Möglichkeit, den Krankenhausalltag zu erleben, ohne selbst als Patient betroffen zu sein. In der Rolle als „Teddy-Eltern“ begleiten die Kinder ihr „erkranktes“ Kuscheltier zur Untersuchung und Behandlung durch extra geschulte Teddy-Krankenhaus-Ärzte, Medizinstudenten der Universität Duisburg-Essen, sowie durch Pflegende, angehende Pflegefachfrauen und –männer aus dem Elisabeth-Krankenhaus Essen.

 

Offene Kuscheltier-Sprechstunde am Nachmittag – nur mit Anmeldung

An den Nachmittagen öffnet das Teddy-Krankenhaus zur „offenen Kuscheltier-Sprechstunde“ jeweils in der Zeit von 15.00-16.00 Uhr:  Hier sind Kinder herzlich eingeladen,  in Begleitung ihrer Eltern, ihre Kuscheltiere untersuchen zu lassen. Eine Anmeldung ist erforderlich, Anmeldeschluss ist Freitag, 27. Mai.

Anmeldungen werden ausschließlich bei der AOK Rheinland/Hamburg von Carolina Estevez Gonzalez, Tel. 2011-34009 oder per E-Mail: carolina.estevezgonzalez@rh.aok.de, entgegengenommen.

Montag, 23. Mai 2022