Projekte & Initiativen

Projekte und Initiativen

Obeldicks – Schulungsprogramm für Kinder und Jugendliche mit Übergewicht

Viele Kinder und Jugendlichen in Deutschland leiden an Übergewicht: Fast jedes zehnte Kind ist davon betroffen. Übergewicht ist damit die häufigste ernährungsbedingte Erkrankung bei Kindern und Jugendlichen – mit allen negativen Begleiterscheinungen für Knochen und Gelenke, das Herz-Kreislauf-System und den Stoffwechsel. Auch sozialer Druck durch Hänseleien macht vielen Kindern und Jugendlichen mit Übergewicht zu schaffen.

VDEK_Zukunftspreis_2014_web_kleinObeldicks ist ein Programm, das gezielt für Kinder und Jugendliche mit Übergewicht und deren Eltern entwickelt wurde. Unser Ziel: Abnehmen ohne Stress. Dazu ist es nötig, die Lebensgewohnheiten zu verändern, die zu Übergewicht führen: mangelnde Bewegung, unausgewogene und kalorienreiche Ernährung und ungünstiges Essverhalten – zum Beispiel Frust-Essen oder heimliches Essen. Im Vordergrund unseres Programms steht nicht die Gewichtsabnahme durch Diäten, sondern die Stabilisierung des Gewichts der noch wachsenden Kinder und Jugendlichen.

Weniger ist mehr. Wie Obeldicks funktioniert

Obeldicks ist ein Programm, das den Kindern und Jugendlichen Spaß machen soll. Das Programm setzt sich aus drei Bausteinen zusammen:

  • Ernährungstherapie
  • Verhaltenstherapie
  • Bewegungstherapie

Grundlage des Ernährungskurses ist die vom Forschungsinstitut für Kinderernährung empfohlene optimierte Mischkost. Um sich im Alltag leicht zurecht zu finden, führen wir beim gemeinsamen Kochen ein Ampelsystem für Nahrungsmittel ein, an dem sich Eltern und Kinder orientieren können. Zum Verhaltenstraining gehören neben einem Training des Essverhaltens auch Übungen zur Förderung der Selbstbehauptung und Strategien zur Problemlösung. Hier lernen die Teilnehmer, wie man sein Essverhalten auch in schwierigen Situationen steuern kann.

Wichtiger Baustein ist auch die Bewegungstherapie: Es macht Spaß, sich zu bewegen und den eigenen Körper zu spüren! Über den Spaß an der Bewegung stärken wir das Selbstbewusstsein der Kinder und Jugendlichen, vermitteln ein besseres Körpergefühl und öffnen so langfristig die Tür zu mehr körperlicher Aktivität auch außerhalb von Obeldicks. Die Kosten der Teilnahme an Obeldicks werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Entwickelt wurde das Programm in der Vestischen Kinderklinik Datteln in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund bereits 1999. Inzwischen ist es in Einrichtungen bundesweit erfolgreich etabliert worden. Mit einer Erfolgsquote von über 75% verfügt das Programm über langfristige Effekte: Es kann gelingen das Übergewicht am Ende des Schulungsprogramms so deutlich zu reduzieren, dass das Risiko für Herzerkrankungen sich normalisiert und die Lebensqualität der Kinder sich deutlich verbessert. Langzeituntersuchungen haben gezeigt, dass diese Effekte auch fünf Jahre nach der Schulung noch anhalten. Drei verschiedene Kursangebote (Obeldicks light, Obeldicks, Obeldicks Mini) wenden sich an adipöse, übergewichtige Kinder im Alter von 5 bis 16 Jahren und ihre Eltern.

Obeldicks wurde inzwischen vielfach national und international ausgezeichnet, unter anderem mit dem von der Landesregierung NRW ausgelobten Gesundheitspreis 2000 und 2014 mit dem Zukunftspreis des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) und 2018 von Focus für Ernährungsmedizin.

 

 

(Stand Juni 2021)

Montag, 24. November 2014