Gesund aufwachsen im Revier

Junger Patient der Neurochirurgie im Klinikum Dortmund bekommt Geschenkpaket vom BVB

Ein Paket voll mit schwarz-gelben Geschenken: Der kleine Felix, Patient in der Klinik für Neurochirurgie im Klinikum Dortmund, hat für seine Tapferkeit ein großes Überraschungspaket vom BVB erhalten. Aufgrund eines extrem seltenen Tumors im Rückenmark musste der Siebenjährige bereits zum zweiten Mal von Prof. Dr. Oliver Müller, Direktor der Klinik für Neurochirurgie im Klinikum Dortmund, operiert werden. Um Felix eine Freude zu machen, rief der Klinikdirektor beim BVB an. Kurz darauf traf das Paket ein, das er dem großen Borussia-Fan nun überreicht hat.
Felix Augen strahlen, als er das Paket aufmacht: „Er war die ganze Zeit so tapfer und stark. Ich wollte ihm eine Freude machen und habe mich nach der OP direkt mit dem BVB in Kontakt gesetzt. Schließlich ist Felix ein treuer Fan“, so Prof. Müller. Wenig später überreichte er Felix das Paket – mit Maskottchen Emma, einem Trikot, einem Schal und vielem mehr. „Sogar ein persönlicher Brief vom BVB war für Felix dabei. Er hat sich riesig gefreut“, so Mutter Katherina. „Die ganze Familie ist Prof. Müller sehr dankbar – so ein Einsatz ist nicht selbstverständlich.“
Mit zirka zwei Jahren fingen bei Felix die Symptome an: eine steife Haltung, ein unbeweglicher Kopf, ein veränderter Gang. Schnell stellte sich heraus, dass der Junge an einem pilozytischem Astrozytom leidet, einem sehr seltenen Tumor des Rückenmarks in der Halswirbelsäule. Dieser kann nicht nur alle Funktionen des Körpers beeinträchtigen, sondern ist bei einer Operation sehr schwer zugänglich. „Es ist für Felix natürlich großartig, dass er trotz seiner schweren OP so schnell auf die Beine gekommen ist und wieder nach Hause gehen kann“, so Prof. Müller.
Ein besonderer Dank des Neurochirurgen geht dabei an den BVB, der mit seinem Paket dem kleinen Borussia-Fan zu einem schönen Abschied aus dem Klinikum Dortmund verholfen hat. Noch dazu freut sich Felix, dass er pünktlich zum Schulstart wieder fit ist, denn dann geht es für den Siebenjährigen in die zweite Klasse.


Erstellt am Donnerstag, 29. August 2019, 10:34 Uhr