Gesund aufwachsen im Revier

„Hypohund“ und Traubenzucker – Unterzucker im Griff haben

Samstag, 31. Oktober 2015 bis Sonntag, 01. November 2015
11:00 - 16:00 Uhr

2. Essener Diabetestag für Kinder und Jugendliche im Elisabeth-Krankenhaus Essen

„Unterzucker habe ich im Griff!“ – unter diesem Motto lädt die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Elisabeth-Krankenhauses Essen für Samstag, 31. Oktober, von 11 bis 16 Uhr zum 2. Essener Diabetestag für Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus Typ1.

In diesem Jahr steht das Thema „Unterzucker“ im Mittelpunkt, denn auch niedrige Blutzuckerwerte gehören zum Alltag mit Diabetes. Experten, Betroffene, Angehörige und am Thema Interessierte gehen verschiedenen Fragen nach: Hilft ein Sensor bei Unterzucker? Warum geht der Traubenzucker so schnell ins Blut? Wie arbeitet eigentlich ein Hypohund?

Neben Diabetologen, Kinderärzten und Kinderpsychiatern als Referenten ist auch Anja Renfordt, sechsfache Weltmeisterin im Kickboxen, mit ihrem DiabDog Candy sowie Daniel Schnelting, Deutscher Meister im Sprint, zu Gast. Beide Sportler sind selbst an Diabetes mellitus Typ1 erkrankt und werden aus ihrem Alltag und dem Umgang mit der Krankheit im Leistungssport berichten. Darüber hinaus erzählt Anja Rendfordt von der Ausbildung ihres DiabDogs Candy und ihren Erfahrungen mit dem Hund.

Die Vorträge behandeln unter anderem die Themen „Auf den Hund gekommen?! Aktuelles rund um die Hypoglykämie“, „Was haben Hund und Diabetes gemeinsam? So arbeitet ein Diabdog“, und „Schreckgespenst Hypoglykämie?! Vom richtigen Umgang mit der Hypo-Angst“. Darüber hinaus stehen Workshops, Spiel und Sport sowie eine Industrie-Ausstellung auf dem Programm.

Die Veranstaltung findet statt im Hörsaalzentrum des Elisabeth-Krankenhauses Essen, Klara-Kopp-Weg 1.

„Hypohund“ und Traubenzucker – Unterzucker im Griff haben

Erstellt am Mittwoch, 21. Oktober 2015, 07:36 Uhr