Gesund aufwachsen im Revier

Erneute Unterstützung für die Klinikclowns

Über eine Geldspende in Höhe von 500 Euro für die Klinikclowns konnte sich jetzt die Klinik für Kinderchirurgie des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum freuen. Die Spende stammt von dem Spezialchemiehersteller Innospec. Bereits zum dritten Mal unterstützt die Herner Firma die Clownvisiten bei den kleinen Patienten.
Die Klinikclowns Bims und Mine sorgen auf der kinderchirurgischen Station des Marien Hospital Herne für Abwechslung im Klinikalltag und bringen die kleinen Patienten dort zum Lachen. „Die Spende für die Klinikclowns ist für uns eine Herzensangelegenheit“, erzählt Uwe Plattes, Geschäftsführer von Innospec. „Die Kinderchirurgie des Marien Hospital Herne liegt nicht weit von unserem Firmensitz entfernt und wir freuen uns, ein so wichtiges Projekt unterstützen zu können.“
Gemeinsam mit Bims und Mine nahm Klinikdirektor Ralf-Bodo Tröbs den Scheck am vergangenen Freitag entgegen: „Die Klinikclowns sorgen dafür, dass unsere jungen Patienten, aber auch ihre Angehörigen für eine kurze Zeit ihre Sorgen vergessen können“, so Tröbs. „Wir freuen uns, dass die Firma Innospec auch in diesem Jahr erneut mit einer Spende dazu beiträgt, dass die Clownvisite stattfinden kann.“


Erstellt am Montag, 26. November 2018, 12:19 Uhr