Gesund aufwachsen im Revier

KinderPalliativNetzwerk Essen

kpn_logoDas KinderPalliativNetzwerk Essen ist ein ambulantes Angebot für Familien mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die lebensverkürzend oder lebensbedrohlich erkrankt sind. In 2006 gegründet, soll es die ambulante palliative Versorgung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der Region Essen verbessern. Ziel aller Behandlungs-, Begleitungs- und Beratungsmaßnahmen ist die Verbesserung der Lebensqualität und die Entlastung der Familien. Diese sollen – sofern gewünscht – darin unterstützt werden, dass die schwerstkranken Kinder zu Hause leben und dort auch sterben können.

Mit einem vielfältigen Angebot bietet die Beratungsstelle den Familien eine Begleitung von der Diagnosestellung bis über den Tod des Kindes hinaus. Die Beratungs- und Koordinierungsleistungen umfassen dabei die psychosoziale Beratung, die Palliative-Care Beratung, Koordination und Versorgungsmanagement, Trauerbegleitung, Leistungen der Sozialmedizinischen Nachsorge (gemäß § 43, Abs. 2 SGB V) und einen ambulanten Kinderhospizdienst. Das Pädiatrisches Palliative Care Team der Spezialisierten Ambulanten Pädiatrischen Palliativversorgung (SAPV) wird zusammen von der Beratungsstelle mit dem Universitätsklinikum Essen gebildet. Das Angebot ist für die betroffenen Familien und die Menschen aus ihrem Umfeld kostenlos.

Die Beratungsstelle befindet sich beim Sozialdienst Katholischer Frauen Essen-Mitte. Das multidisziplinäre Betreuungsteam setzt sich zusammen aus Sozialpädagogen, Kinderkrankenschwestern, Sozialarbeitern, Pädiatern und Theologen. Eine niedergelassene Pädiaterin ist in Abstimmung mit den niedergelassenen Kinderärzten in Essen als ständige Beraterin in das Team der Beratungsstelle eingebunden. Sie ist Ansprechpartnerin für die Vernetzung der niedergelassenen Kinderärzte im KinderPalliativNetzwerk. Die Beratungsstelle kooperiert eng mit Zentren für Kinderheilkunde im Universitätsklinikum Essen sowie den Kinderkliniken im Elisabeth-Krankenhaus Essen. In der fallspezifischen Begleitung von Kindern, die stationär behandelt werden, sind die jeweiligen medizinischen Spezialisten die Experten und medizinischen Koordinatoren. Die pflegerische Versorgung von Kindern in deren häuslicher Umgebung gewährleistet der Ambulante Pflegedienst der DRK-Schwesternschaft Essen e.V. sowie die Ambulante Kinderkrankenpflege „Die Kängurus“ am Elisabeth-Krankenhaus.


Weitere Informationen: http://www.skf-essen.de/67-0-KinderPalliativNetzwerk.html


E-Mail: KinderPalliativNetzwerk@skf-essen.de

KinderPalliativNetzwerk Essen

Erstellt am Montag, 24. November 2014, 14:48 Uhr