Gesund aufwachsen im Revier

Christiane Herzog Zentrum Ruhr – gemeinsam gegen Mukoviszidose

chzEtwa 8.000 Kinder und junge Erwachsene leiden in Deutschland an Mukoviszidose – einer Erbkrankheit, die bis heute nicht heilbar ist und die ihnen buchstäblich die Kraft zum Atmen nimmt. Für eine verbesserte klinische Versorgung von mehr als 370 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Cystischer Fibrose (Mukoviszidose) in unserer Region sorgt seit 2013 das durch die Christiane Herzog Stiftung gegründete Christiane Herzog Centrum Ruhr.

Beteiligt an diesem Verbund sind die Mukoviszidose-Ambulanzen der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Ruhr-Universität Bochum im St. Josef-Hospital, der Kinderklinik am Universitätsklinikum Essen und der Ruhrlandklinik Essen. Ziel des Zusammenschlusses ist die Bündelung von klinischer und wissenschaftlicher Kompetenz, die weitere Optimierung von Behandlungs- und Forschungsstrukturen und eine an den Bedürfnissen der Betroffenen ausgerichtete Patientenversorgung bei Cystischer Fibrose / Mukoviszidose.

Dabei sollen neue Therapien rasch zu den Patienten gelangen. So ist es dem Verbund bereits gelungen, dass auch an der Ruhr Patienten mit Cystischer Fibrose an klinischen Studien partizipieren können. In Zukunft sind neben Medikamentenstudien auch selbstinitiierte Studien, z.B. im Bereich der Mikrobiologie, des Diabetes oder der Therapiecompliance beabsichtigt.

Jährlich findet zudem der Christiane Herzog Tag Ruhr statt, der gleichermaßen wissenschaftliche Themen transportieren wie auch den Austausch von Betroffenen untereinander und mit Experten gewährleistet.


Weitere Informationen: http://www.chcr.de/


E-Mail: sommerey@chcr.de

Christiane Herzog Zentrum Ruhr – gemeinsam gegen Mukoviszidose

Erstellt am Montag, 24. November 2014, 14:38 Uhr